Hand in Hand mit unserem Mandant auf dem Logistik -Event in Köln

Verfasst von aaron am 08. April 2011 | 06:20 Uhr

Hand in Hand

Gemeinsam mit unserem Mandant präsentierten wir am gestrigen Nachmittag “die Behälterbörse” in Ihrem neuen und maßgeschneiderten Marketinganzug auf einem Fachkongress für Logistikunternehmen in Köln. Die Verkaufshilfe Unternehmensgruppe entwickelte das neue einheitliche Erscheinungsbild (Corporate Identity) mit der Zielstellung, das Unternehmen hochwertiger sowie die Dienstleistungen und das tiefgreifende Know-how stärker hervorzuheben.

 

Logistik

Zum Event

Quelle: www.logistikevent.de

Die urbane Bevölkerung wächst. Und stellt dabei Logistik, IT und Handel vor immer größere Herausforderungen. Um die Versorgung der Städte nachhaltig sicher zu stellen, sind neue, ressourcenschonende und  effektive Konzepte notwendig. Daran arbeitet das Urban Retail Logistics-Projekt,  ein zukunftsweisendes Verbundvorhaben, unter anderem unterstützt vom BMWF, dem EffizienzCluster LogistikRuhr, der REWE-Zentralfinanz eG und dem Fraunhofer IML.

Diesem Thema widmete sich der 7. Logistikevent, welcher in der 27. Etage des KölnSky’s stattgefunden hat. Während der Veranstaltung wurden Herausforderungen bei der Versorgung einer Großstadt deutlich gemacht und diskutiert.

Der erste Veranstaltungspunkt war die Besichtigung des größten Vollsortimentslagers der REWE Group in Köln, welches nach einem Erweiterungsbau (Aug. 2010) mit ökologischem Konzept jetzt so groß wie 16 Fußballfelder ist. Den Gästen wurden die Herausforderungen der täglichen und operativen Versorgungsleistung veranschaulicht.

Anschließend wurden von Oliver Wittig, Supply Chain Manager Deutschland, Henkel AG & CO. KGaA, Dr. Volker Lange vom Fraunhofer IML, Andreas Jäschke, Geschäftsführer der VTL Vernetzte-Transport-Logistik GmbH sowie Steffen Frankenberg, Vice President im Zentralbereich DHL Solutions & Innovations der DPDHL, in einem Podiumsgespräch, moderiert von Werner Geilenkirchen, Aspekte dieser Herausforderung beleuchtet.

Die Kernaussagen

“Green ist günstiger nicht wie von Vielen angenommen teurer”

“…wieder weg vom Europalager hin zum Regionallager”

“…horizontale Kooperation ein Lösungansatz”

“REWE, METRO und Co. sind zwar Wettbewerber im Markt, sollten sich jedoch als Partner in der Logistik sehen, indem mehrere Player die Auslieferungen an ein Handelshaus bündeln”

“Cloud Computing, durch die Nutzung gemeinsamer Webdienste, wird als Chance zur unternehmensübergreifender Tourenoptimierung gesehen”

Eines der ökologischen Wunschbilder

Das ökologische Wunschbild wurde aufgemalt indem bewusst gemacht wurde, dass heute zum Beispiel 20 Lkws vor einem Handelshaus mit nicht ausgelasteter Ladefläche wegn kleiner Liefermengen stehen. Der Wunschgedanke ist, dass mehrere Lieferanten in einer Tour ein Handelshaus beliefern und hierdurch Kilometeraufwendungen einsparen. Das die Umsetzung nicht einfach und schnell umzusetzen ist war allen Teilnehmer des Podiumsgesprächs klar, jedoch hofft man auf die Referenz der heutigen Möglichkeiten von Smartphones, an die vor einigen Jahren nur Wenige geglaubt haben.

Dankeschön

Nach dem offiziellen Teil ging es zum gemütlichen Teil mit interessanten Networking-Gesprächen über. Vielen Dank an Herzig Marketing und EKUPAC für eine interessante und gelungene Veranstaltung, sowie an über 100 Gäste die Ihre Zeit investiert haben.

 

 

Kommentar schreiben




Kommentar

  • platzhalter-internerseite_5
  • Interview powered by chancemotion.de

  • platzhalter-internerseite_5
  • Erst skeptisch und danach begeistert!

  • platzhalter-internerseite_5
  • Sprechen Sie uns an!

    Vertrieb, Marketing und Internet effizienter gestalten, mit über 100 Tools, Konzepten und Strategien aus über 10 Jahren.

    Vertrieb, Marketing und Internet für Unternehmen

  • platzhalter-internerseite_5
  • Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

    Firmenname

    Vor-und Nachname

    E-Mail

    DSGVO-Pflichtfeld: Ich willige ein, dass bei der Kontaktaufnahme über dieses Internetformular, meine Angaben zwecks Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen, gespeichert werden.

    Freiwillige Angaben

    Branche

    Telefon

    Konkret suchen wir aktuell Unterstützung in
    folgender Angelegenheit:

    Bitte halten Sie mich mit Ihrem qualifizierten Informationsservice auf dem Laufenden, indem Sie mir nur Informationen zu den Themen übermitteln, die ich angekreuzt habe:


    Themenorientierter Informationsservice:

     Tipps für Vertrieb und Marketing
     Informationen über unsere Projekte
     Veranstaltungen in Baden-Würrtemberg
     Veranstaltungen in Bayern
     Veranstaltungen in Hessen

    Zielorientierer Informationsservice:

     zur Kundengewinnung
     zur Effizienzsteigerung
     zur Kundenbindung
     zur Zielerreichung
     zur Image- und Bekanntheitsteigerung
     zur Weiterbildung
     zur Weiterempfehlungen

    Vielen Dank für Ihre Zeit. Wir melden uns bei Ihnen und würden uns freuen Sie bald persönlich Kennenzulernen!

  • platzhalter-internerseite_5