Das gewonnene Preisgeld wurde an das Kinderheim Finkennest weitergereicht

Kinderheim

500 Euro Preis für den Deutschen Preis für digitale Medien 2013

Ende November haben wir mit einem unserer innovativen Vertriebs- und Marketinginstrumente in Kombination mit dem Innovationsgrad der Verkaufshilfe Unternehmensgruppe den Deutschen Preis für digitale Medien 2013 gewonnen. Damit verbunden war ein Preisgeld in Höhe von 500,00 Euro. In diesem Artikel haben wir über die Preisverleihung inklusive Bildergalerie berichtet. Direkt vor der Preisübergabe hatte sich Thomas W. Frick entschieden, dass Preisgeld einem guten Zweck zukommen zu lassen.

Das Preisgeld wird an das Kinderheim Finkennest weitergereicht

Kinderheim FinkennestDas heutige Kinderheim in Mümling-Grumbach (Odenwald) wurde 1958 von Frau Hedwig Nürnberger, von der Schwiegermutter der heutigen Heimleiterin, als Säuglingsheim “Finkennest” gegründet. Anfangs wurden Säuglinge, später Kleinkinder und Schulkinder betreut. Das Kinderheim ist ein Insider unter betroffenen Familien, die für ihre behinderten Kinder eine professionelle Betreuung in einer mit viel Natur umgebenen Einrichtung suchen. Die heutige Heimleiterin, Frau Lore Nürnberger, berichtet mit einem einerseits freudigen, allerdings auch traurigen Unterton, dass die Warteliste mehr als voll ist, und ständig schweren Herzens Absagen erteilt werden müssen. Eine Expansion ist aufgrund der damit drohenden Reduktion der Betreuungsqualität nicht gewünscht. Um so härter sind die Herausforderungen, finanziell notwendige Anschaffungen für das Kinderheim zu stemmen, da anders als in der freien Marktwirtschaft keine Mehreinnahmen durch mehr Absatz oder höhere Auslastung (Betreuungsplätze), generiert werden können.

In zwei Häusern leben insgesamt 22 behinderte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. Die Bewohner des Kinderheims sind zum Teil schwerstbehindert, mehrfachbehindert oder sehr verhaltensauffällig. Sie kommen aus sehr unterschiedlichen Familiensituationen und haben regelmäßigen Kontakt zu Ihren Angehörigen. Frau Lore Nürnberger schilderte sehr genau die Herausforderungen bei der Heimarbeit. Ein Therapieansatz von Mensch zu Mensch reicht in vielen Fällen alleine nicht aus. Eine weitere Komponente muss für eine erfolgreiche Umsetzung des hausinternen Konzeptes  “Lernen durch begreifen” herangezogen werden. Neben den “von-Mensch zu Mensch-Methoden” wie z.B. der Krankengymnastik und der Logopädie, setzt das Kinderheim auf die Therapie mit Pferden und auf die Therapie durch Musik.

Das Preisgeld und somit umgewandelte Spende soll dafür eingesetzt werden, um die vielen kleinen Anschaffungen, die summiert zu einer Anschaffungsherausforderung führen, tätigen zu können.  Einer von mehreren genannten Verwendungszwecke sind neue Sicherheitswesten für die Reit-Therapie.

Verkaufen und Helfen = Verkaufshilfe

SpendenübergabeVerkaufshilfe steht nicht nur dafür, dass unsere Dienstleistungen, Unterstützungsangebote und Tools wirklich und messbar beim Verkaufen helfen, sondern auch für unser dauerhaftes und nachhaltiges, soziales Engagement. Im Mai 2013 haben wir zwar wiederholt an die Heydenmühle  gespendet (500,00 Euro für die Renovierung der Werkstatt), jedoch sind es nicht nur die Geldzuwendungen, sondern die Überzeugung und das Weitererzählen und Bekanntmachen,  der jeweils mit Überzeugung durchgeführten sozialen Ämter.

Mit als Aufgabe sieht es Thomas W. Frick die Ängste gegenüber den Behinderten abzubauen, weshalb schon des öfteren nicht nur Besuche und das Anschauen, sondern die Integration im Mittelpunkt stand. So standen z.B.  ein gemeinsames Pizzabacken oder das gemeinsame Backen des Weihnachtsgebäcks in der Vergangenheit auf dem Programm. Ein weiteres Beispiel ist die Integration der Heydenmühle-Bewohner  in eine Weihnachtsfeier mit dem bekannten Weltklasse-Magier Harry Sher , womit  interaktiv die Hemmschwellen im Umgang mit Behinderten abgebaut wurden, da diese natürlich Ihre Ecken und Kanten zeigten.

GrillenGrillen HeyenmühleAuch die Unterstützung bei Personalengpässe, wie  beim Grill-Einsatz mit viel Spaß und Freude, im Rahmen des traditionellen Maifests der Heydenmühle, sind Beispiele dafür, wie man schon mit kleinen Aktionen, viel Freude zubereiten und eine große Hilfe sein kann.

Thomas W. Frick ist es auch bei seinen Spendenaufrufen in seinen initiierten Unternehmensnetzwerken wichtig, dass die Gelder nicht nur in anonyme und große Spendentöpfe fließen, sondern an Verwendungszwecke, die meist regional und unbekannHeydenmühlet sind. Hierzu gehörten in der Vergangenheit spenden an das Krebsnachsorgezentrum für Jugendliche, der Nachsorgeklinik Tannheim und spezielle Spendenzwecke, wie z.B. ein Ausflug für elternlose Heimbewohner der Heydenmühle. Die elternlose Heimbewohner hätten ohne externe Zuwendungen mangels finanzieller Unterstützung, während den Betriebsferien in der Einrichtung bleiben müssten, siehe Nachbericht der Heydenmühle.

Oft sind sinnvolle Spendenzwecke nicht bekannt oder werden auch kurzfristig notwendig, wie z.B. bei einem Wasserleitungsbruch der Heydenmühle.  Über Hinweise und Tipps hinsichtlich regionaler und nachhaltiger Spendenzwecke sind wir sehr dankbar.

 Die Brücke zwischen Vertrieb, Marketing, Social Media und der eigenen Internetseite

In diesem Artikel erhalten Sie mit der Aufzeichnung des HR-Interviews anlässich der Preisverleihung, einen Eindruck davon und ein kleines Beispiel dafür, wie wir Ihren Vertrieb, Ihr Marketing, Ihre Social-Media-Aktivitäten und Ihre Internetseite vereinen und beleben können.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.