Stress reduzieren mit dem “Eat that frog”-Prinzip

Welche einfachen Möglichkeiten gibt es Stress zu reduzieren und sich gleichzeitig besser zu fühlen?

Vor mehreren Jahren habe ich ein Buch geschenkt bekommen. Es war spannend und unterhaltsam zu lesen. Das Fazit konnte ich sofort umsetzen und ich war begeistert.

Wer ist der Frosch?

Viele Menschen neigen dazu unangenehme Tätigkeiten aufzuschieben. Ob des ein ungenehmes Telefonat ist, der Wohnungsputz oder bei vielen Unternehmern die Steuererklärungen. Erledigen Sie diese unangenehmen Tätigkeiten sofort und setzen Sie sich für jeden Frosch ein Zeitlimit. Das ist einfacher gelesen als getan dachte ich mir im ersten Moment. Doch ich war überrascht, wie viel neue Energie ich nach der Erledigung meiner Frösche gewonnen hatte. Probieren Sie es gleich aus. Das Aufschieben einer ungenehmen Aufgabe führt zu ständigen unangenehmen Gedanken im Hinterkopf. Diese entwickeln sich zu unnötigen Energiefressern und enden in vermeidbaren Stress.

Soforterledigung bei einem Zeitaufwand <2 Minuten

Aufgrund unserer Philosophie nicht nach der negativen Form der berühmten drei Buchstaben AAA (Aquirieren, Abschliessen, Abhauen) zu verkaufen, sondern nachhaltig und effizient, informiere und belese ich mich regelmässiger unterschiedlicher Zeitmanagement-Konzepte. In einem von den praxisrelevanten Konzept fand ich diesen wichtigen Tipp bei der Delegation. “Wenn sich Aufgaben innerhalb von 2 Minuten erledigen lassen, dann gehen Sie sofort ans Werk”. Der Tipp funktioniert sehr gut, spart Zeit und macht viele Prozesse schneller. Denn wie heißt es so schön? Nicht die Großen gewinnen gegen die Kleinen, sondern die Schnellen gegen die Langsamen.

Führen Sie parallel eine Mindmap – digital oder auf einem Papierblock

Erledigen Sie wenn möglich die Dinge nicht nur sofort, sondern schreiben Sie sich die offenen Punkte, die Ihnen zwischendurch in den Kopf kommen auf. Sie werden merken wir Ihr Kopf freier und freier wird und die unbewusste Energieverschwendung ein Ende nimmt. Ihre Gedanken haben nun Zeit für wichtigere Dinge, bzw. sich konzentriert der Abarbeitung der Prioritäten zu kümmern. Ich habe persönlich eine Mindmap namens “Kopf frei” während der Arbeit geöffnet, in der ich Punkte die ich nicht vergessen darf , insbesondere Private ToDo´s zur Förderung der Work-Life-Balance, niederschreibe und in einem nachliegenden Zeitfenster strukturiere und abarbeite.

Kommentar hinterlassen zu "Stress reduzieren mit dem “Eat that frog”-Prinzip"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.