Kundenbindung | Teil 2: Checkliste für Sofortmaßnahmen

Kundenbindung

Kundenbindung

Letzte Woche hatten wir in diesem Artikel über Beispiele zur Kundenbindung aus der Praxis berichtet. Heute geben wir Ihnen Ideen wie Sie die Kundenbindung besser gestalten können.

Kundenbindung kann so einfach sein

Angenommen einer Ihrer Lieferanten würde sich gezielt dafür entscheiden 10% seines Neukundengewinnung -Budgets in die Kundenbindung zu investieren. Mit dem neu gewonnenen Budget für die Kundenbindung lässt sich viel machen.  Eine Kundenbindung könnte z.B. sein, dass Sie als Kunde der schon drei Jahre Kunde ist, einen Gutschein zum Kunden-Jubiläum oder eine Reduzierung für die nächsten x Monate erhalten. Was könnte die Folge dieser Kundenbindung sein? Zum einen werden Sie wirklich an das Unternehmen gebunden,  die Kundenbindung schlägt seine Wellen z.B. bis zur Buchhaltung, und Sie werden aufgrund der Besonderheit darüber in Ihrem Kontaktkreis berichten.

Ideen zur sofortigen Kundenbindung

1. Geben Sie Ihren Neukunden beim ersten persönlichen Termin (kann auch Monate später sein, wenn Sie ihn zuvor nicht gesehen haben) ein Willkommensgeschenk.

2. Bieten Sie die Kennenlernenangebote für Neukunden auch Ihren Bestandskunden, evtl. sogar mit einem größeren Vorteil an. Ihr Nachverkauf (After-Sales) wird dadurch gefördert.

3. Die Kundenbindung beginnt mit den genaue Gedanken über die Vorlieben Ihres Kunden. Berichtet Ihnen ein Kunde regelmäßig über seine Stadionbesuche, dann ist wohl die passenendste Kundenbindung z.B. ein gemeinsamer Besuch eines Fußballspiels.

4. Setzen Sie ein CRM-System ein um regelmäßige telefonische als auch persönliche Gespräche zu führen, um sich über die aktuellen Entwicklungen zu informieren. Eine neue Situation kann den Bedarf für Ihre Dienstleistungen oder Produkte wecken. Ohne dieses strategische Vorgehen bei der Kundenbindung, erhalten Sie derartig wichtige Informationen nicht oder zu spät, z.B, nach Ihrem Wettbewerb.

5. Versenden Sie z.B. eine handgeschriebene Gruß- oder Geburtstagskarte, die besseren Kundenbindungsaktivitäten werden als individuelle Maßnahme wahrgenommen und nicht als Massenversand.

6. Verlinken Sie sich mit offenen Kunden auch in der Social-Media Welt.

7. Veranstalten Sie nicht nur irgendein Event zur Kundenbindung sondern bieten Sie eine richtige Besonderheit an, die dazu motiviert,  dass Ihr Kunde in seinen Kontaktkreisen darüber schwärmt.

8. Vernetzen Sie Ihre Kunden miteinander und führen Sie z.B. ein eigenes Business-Frühstück durch.

9. Empfehlen Sie Ihre Kunden weiter, so dass Ihr Kunde auf die Idee kommen kann, Sie auch weiterzuempfehlen.

10. Achten Sie darauf dass Sie eine Kundenbindung nicht nur auf einen Mitarbeiter aufbauen. Verlässt dieser Mitarbeiter Ihr Unternehmen und hat keinen Kontakt zu weiteren Sympathieträgern, so haben Sie oft im gleichen Zuge auch einen Kunden weniger.

Kommentar hinterlassen on "Kundenbindung | Teil 2: Checkliste für Sofortmaßnahmen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.