Motivation zum Jahresende fördern

Verfasst von Alexander Krömer am 19. Dezember 2013 | 08:43 Uhr

Motivation

So kurz vor Weihnachten gibt es einiges zutun.  Geschenke müssen gekauft, Verwandte eingeladen werden und der Jahresabschlussbericht ist auch noch nicht fertig. Bei so vielen offenen Aufgaben gerät man als Arbeitnehmer schnell in Stress, was am Arbeitsplatz schnell die Motivation senken kann und sinkender Motivation sollte entgegengewirkt werden. Denn ein zufriedener Angestellter arbeitet mehr und besser.

Motivation und woher Sie kommt

In der Fachsprache spricht man von der intrinsischen und extrinsischen Motivation. Intrinsische Motivation bedeutet das der Ansporn des Mitarbeiters bei ihm selbst liegt bzw. von Innen kommt. Ein Beispiel dafür ist etwas das uns Spaß macht: Jemand der sein Hobby zum Beruf gemacht hat und einer Tätigkeit nachgeht, bei deren Erfüllung er Freude empfindet. Das Gegenstück, die extrinsische Motivation umfasst die äußeren Beweggründe. Strafen und Belohnungen und der reine Blick auf den Gehaltszettel zählen hier dazu, genauso wie die Identifikation mit den Unternehmenszielen.

Leider können Sie die intrinsische Motivation eines Mitarbeiters nicht verändern. Um diese innere Motivation Ihrer Angestellten trotzdem  nutzen zu können hilft es die Aufgabenverteilung nicht ausschließlich nach dem Können eines Mitarbeiters, sondern auch nach der Freude an der jeweiligen Aufgabe auszurichten.

Motivation durch Realismus und Aufklärung

Besonders für die Vorweihnachtszeit gilt: Stress vermeiden. Der Monat Dezember hat zwar 31 Tage. Davon fallen für Feiertage und Wochenenden aber schon ein gutes Duzend weg und von den restlichen Tagen muss man auch noch den Winterurlaub der Arbeitnehmer anziehen. Der Vorsatz in diesem Monat genau so produktiv zu sein wie in jedem anderen ist also unrealistisch. Diese Einstellung setzt Ihre Mitarbeiter unnötig unter Stress und das ist für die Motivation Ihres Teams kontraproduktiv. Machen Sie sich bewusst welche Projekte wirklich wichtig sind und welche bis ins neue Jahr warten können, so verringern Sie die anfallenden Arbeiten in diesem arbeitszeitarmen Monat.

Motivieren Sie Ihre Angestellten in der Vorweihnachtszeit  in dem Sie deren Arbeitspensum und den damit verbundenen Stress bewusst reduzieren und erklären Sie, warum Sie das tun. Das differenzieren der Arbeitspriorität können Sie auch gemeinsam mit Ihren Mitarbeitern angehen, denn das Wissen um die Hintergründe von Überstunden und feiertaglicher Mehrarbeit hemmt den Unmut eines Arbeitnehmers ungemein. Verlangen Sie von Ihren Mitarbeitern ein ehrliches Feedback.

Kommentar schreiben




Kommentar

  • platzhalter-internerseite_5
  • Adventskalender 2017

    Verkaufshilfe-Adventskalender

  • platzhalter-internerseite_5
  • Sprechen Sie uns an!

    Vertrieb, Marketing und Internet effizienter gestalten, mit über 100 Tools, Konzepten und Strategien aus über 10 Jahren.

    Vertrieb, Marketing und Internet für Unternehmen

  • platzhalter-internerseite_5
  • Testen Sie uns!

    Testen Sie uns
  • Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

    Firmenname

    Vor-und Nachname

    E-Mail

    Freiwillige Angaben

    Branche

    Telefon

    Konkret suchen wir aktuell Unterstützung in
    folgender Angelegenheit:

    Bitte halten Sie mich mit Ihrem qualifizierten Informationsservice auf dem Laufenden, indem Sie mir nur Informationen zu den Themen übermitteln, die ich angekreuzt habe:


    Themenorientierter Informationsservice:

     Tipps für Vertrieb und Marketing
     Informationen über unsere Projekte
     Veranstaltungen in Baden-Würrtemberg
     Veranstaltungen in Bayern
     Veranstaltungen in Hessen

    Zielorientierer Informationsservice:

     zur Kundengewinnung
     zur Effizienzsteigerung
     zur Kundenbindung
     zur Zielerreichung
     zur Image- und Bekanntheitsteigerung
     zur Weiterbildung
     zur Weiterempfehlungen

    Vielen Dank für Ihre Zeit. Wir melden uns bei Ihnen und würden uns freuen Sie bald persönlich Kennenzulernen!

  • Rückblick IoT-Event




  • platzhalter-internerseite_5
  • Wenige Sekunden macht den Kopf frei

  • platzhalter-internerseite_5